Beziehungen

Kannst du es wirklich …….?

Wenn du so richtig richtig ehrlich mit DIR bist, wie würdest du dann diese Frage beantworten;

Kann ich wirklich einen anderen lieben, wenn ich mich in einem Konflikt mit mir selbst befinde?

 

Noch vor 4 Jahren habe ich geglaubt und daran festgehalten es zu können.

VOR meiner Zeit bei der OWA bevor ich meine ganzen Konzepte auf den Kopf gestellt und solche elementaren Sachen mal hinterfragt habe.

Es war Mai 2011 – mein erstes Wiedersehen mit Anandagiri nach 3 Jahren – ein Wochenend-Seminar am Starnberger See  – Muttertag.

anb_germany_05_2011_10_lbb

Ich kann mich noch supergut an diesen Tag erinnern – denn ich war sehr aufgeregt endlich mal wieder Anandagiri zu treffen. Dann war es auch noch so eine kleine Gruppe – jeder hat jeden gesehen.

Bevor das Seminar begann hatte ich ein Telefonat mit meiner Mama. Ich rief sie an, um ihr zum Muttertag zu gratulieren (und aus heutiger Sicht war es mehr eine Art von  Pflichterfüllung )

Und als ich ihr so gratulierte, kam vom anderen Ende; Wieso bist du denn gar nicht bei deiner Familie? Ich antwortet; dass ich in Bayern an einem Seminar teilnehme. „.. und wann bist du zurück? Du hast doch nicht etwa deinen Mann und deine Kinder alleine zu Hause gelassen ? ……“Doch ! …das hab ich !“

Dann kam lange nicht und dann haben wir das Telefongespräch irgendwie beendet.

Dann begann das Seminar – mit einer Meditation – nicht irgendeiner – sondern einer Dankbarkeits-Meditation – und gerade heute – ganz besonders den Müttern !!!

Super !

Als ich so da saß – die Augen geschlossen – hörte ich Anandagiri noch sagen; “ bitte haltet nicht an irgendwelchen Verletzungen fest sondern erinnert euch an einen Moment wo ihr tiefe Dankbarkeit für eure Mutter erfahren habt.“

Puhhhh – das war´s für mich ……… in diesem Moment gab es aber auch rein gar nichts !

Tränen liefen mir über das Gesicht…..

Ich war wütend – ich habe mich geschämt – weil ich jetzt eigentlich irgendwie dankbar sein sollte … und es aber überhaupt nicht so war! Ganz im Gegenteil; ich fand nichts – So wie ich morgen meiner Mama mit meinem Anruf eine Freude bereiten wollte – und sie findet wieder etwas – was ich wieder mal nicht gut gemacht habe.

Die Meditation war beendet und die Tränen liefen mir immer noch die Wangen runter…….

Anandagiri saß fast vor mir – also gegenüber – sah meine Tränen und fragte mich; Warum leidest du gerade ?

So in der Art; “ ….weil ich gerade NICHT dankbar sein kann – so wie du es gesagt hast !“ kam bei mir heraus ….. dann bekam ich noch mit wie er sagte, wie dumm ist das denn – du leidest – weil du etwas sein sollst – was du gerade nicht bist.

Bumms – das hat gesessen

Irgendwann danach hat er mich gefragt; liebst du deine Mutter ?

Spontan hab ich mit JA geantwortet – ohne darüber nachzudenken.

Heute weiß ich, dass ich wenn ich ganz ehrlich bei mir geschaut hätte sagen müssen – NEIN – jetzt gerade nicht – ich bin wütend, traurig und enttäuscht. ICH wollte meiner Mama eine Freude machen und sie hat mir Vorwürfe gemacht – sie hat also meine Erwartung von Freude und Dankbarkeit NICHT erfüllt.

IN MIR war dieser Konflikt und da war rein gar nichts mit LIEBE für meine Mama.

Achtsamkeit hat also auch ziemlich viel damit zu tun, sich zu trauen, zu der eigenen inneren Wahrheit zu stehen und die Konzepte mal Konzepte sein zu lassen.

Klar – dann kannst du mal weitermachen und dich mal fragen – was ist denn eigentlich LIEBE für mich ?

Hast du dich schon mal hingesetzt und dir diese Frage gestellt ?

Mach das mal …… es lohnt sich!!

 

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X