Über mich

 Ute  

„Wer etwas glaubt zu sein – hat aufgehört zu werden“

Meine Erfahrungen in der Kindheit vom „System Schule“ haben einen bitteren Nachgeschmack und einen Schatten auf das Thema LERNEN hinterlassen. Die anfängliche Freude als ich die Schule beendet habe und glaubte, dass das Lernen nun ein Ende hat – war weit gefehlt😉 Doch ich bin selbst drauf gekommen und hab den Spaß am Lernen neu entdeckt – nicht wie in der Schule. Wer gerne lernt – versteht auch etwas. Erst wer etwas kennt – kann es bei Bedarf ändern – zum Besseren.

Ja genau – und ich hab bei mir begonnen.

Es ist die Art und Weise, wie ich die Welt betrachtet habe. Zuerst mit den Augen meiner Mama, Oma, älteren Geschwistern  – die mir erzählt haben – WIE sie ist – die Welt da draußen. Ich hab ihnen  vertraut – ich hab es geglaubt. Bis zu einem gewissen Punkt. Als ich erfahren hab – das es weh tut – nicht richtig ist – ich so nicht weiter machen möchte.  Ich hab „die anderen“ für mein Glück und mein Unzufriedenheit verantwortlich gemacht. Mir  wurde nichts über den Umgang mit GEFÜHLEN beigebracht…. über Scham wurde erst nicht gesprochen, SCHULD war entweder ich oder die anderen. Wie gehe ich mit EIFERSUCHT um, wenn ich sein möchte wie SIE die IHM so den Kopf verdrehen kann. Andere zu beschuldigen und zu verurteilen scheint NORMAL zu sein.

 

 

Welche Gefühle entstehen aus DEINEN Gedanken ? 

Welche Gefühle und Emotionen  bestimmen dein Handeln ? 

Was ist davon schon eine Gewohnheit geworden ? 

also schau doch mal hin.

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden.

Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.“

Johann Wolfgang von Goethe ( 1749 -1832)

 

ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

Wenn Du mich also fragen solltest, was ich gerade mache;

Ich lerne und übe …. 😉 allein und in Gesellschaft

 

Ich bin 1966 in Recklinghausen geboren und lebe seit 1986 in Datteln, das liegt im Nordwesten Deutschlands. Mein Mann und ich sind seit dieser Zeit zusammen  – seit 1987 Jahren selbstständige Unternehmer, in einem stetig wachsenden Betrieb für Bäder und Heizungen. 1990 wurden wir zum ersten Mal Eltern von unserem Sohnemann. Im Sommer 1993 kam unsere Tochter zur Welt. Die Beiden haben mein Leben ganz schön auf den Kopf gestellt. Besonders die Schulzeit war eine große Herausforderung für uns alle. In dieser Zeit habe ich wahrgenommen, das Lernen nie endet und suchte in Fortbildungen wie z.B. Institut für energetische Sprache in Fürth, Erfahrungen im Familienstellen nach B.Hellinger, die Lichtarbeiterausbildung bei Carolina Hehenkamp, SRT     ( SpiritualResponseTechnic) bei Rosemarie Babl, den  Emotions Code® in Frankfurt bei Fr. Dr. Hufnagel immer wieder neue Herangehensweisen für Herausforderungen jeglicher Art. 

REISEN nach Neuseeland , Moorea (Tahiti) und Australien haben ebenfalls meinen Horizont und meine Sichtweise verändert. Meine Indien Erfahrung  von  2008 – 2018 waren ganz besonders. Neben der Deeksha und den vielen unterschiedlichen Meditations- und Achtsamkeitsübungen, habe für die OWA (One World Academy ) viele Seminare in der Schweiz, Österreich und Deutschland organisiert. Ebenfalls habe ich für sie ihr Buch FREIHEIT IN BEZIEHUNGEN ins Deutsche übersetzt. Indien, die besonderen Menschen und die Freundschaften die daraus entstanden sind, haben mir nicht  nur eine weitere Sichtweise, sondern ein altes/neues Gefühl von Vertrauen geschenkt. 

Meine Seite(n) auf Facebook sind

und im World wide Web:

www.Oma-wohnt-jetzt-bei-uns.de

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.