Allgemein / Wahrheit / Welt der Gedanken

Erwartungen

Vor 2 Tagen war ich wegen meiner anhaltenden Schmerzen in der Schulter zur Magnetresonanztomographi –  MRT.

Als ich danach im vollen Wartezimmer auf den Befund gewartet habe – habe ich wahrgenommen, dass ich eine komplett andere Erwartung hatte.

Ich habe oft schon im  Bekannten- und Freundeskreis etwas übers MRT gehört, und habe mir – ohne es zu merken – ein Bild  gemacht – ich hatte eine Vorstellung. ( haha – die mit DEM was tatsächlich passiert ist  – NICHTS zu tun hatte )

ERWARTUNGEN sind Täuschungen – Illusionen.

Doch wie oft sind wir „enttäuscht“ ?! ( ich find das Wort so klasse – Enttäuschung = Schluß mit Täuschung )

Wir sind dann traurig, deprimiert, fühlen uns schlecht(er) NUR weil wir uns – BEVOR es soweit ist – ein Bild gemacht haben.

WIR haben uns VORHER ein Bild gemacht und geben (meistens)  ANDEREN die Schuld – weil etwas  NICHT so war, wie WIR es erwartet haben. Schon krass, oder.

All das passiert unbewusst.

Die Gedanken denken vor sich hin und wir haben begonnen sie „zu glauben“ für die Realität zu halten.

Wir kennen es ALLE;

wir wurden schließlich so erzogen; immer höhere Erwartungen zu haben.

Mama, Papa, Oma, Opa, die Nachbarn, der Lehrer, die Freunde, der Pfarrer, der Chef  oder wer auch immer,  haben ein IDEALBILD von mir  und ICH versuche, bemühe mich, DEM zu entsprechen.

WIR haben es nicht nur so gelernt, wir haben auch nie darüber nachgedacht – geschweige denn; es in Frage gestellt.

Ist doch so …

Ein weiterer spannender Aspekt fließt in das ganze Prozedere hinein;

DAS VERGLEICHEN

Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, wie es die ganze Sache komplizierter macht ?

Ich vergleiche das, was ich habe bzw. glaube zu sein

mit dem,

was andere haben…..bzw. sind oder den Anschein vermitteln.

Dann „glaube“ ich fest daran, erst zufrieden zu sein, wenn es mir gelingt, dass zu bekommen, was der andere/ die anderen haben …..

oder noch schlimmer wird es, wenn wir uns mit Menschen vergleichen,  von „denen wir glauben“ dass sie mehr haben

oder glücklicher sind,  als WIR.

Es gleicht einem Hamsterrad …..Screenshot 2017-03-15 17.03.27

was sich allerdings NICHT von alleine dreht.

Es hört auch nicht einfach so auf ….

Unsere unbewussten, gewohnten Gedanken halten es am „laufen“.
Doch es funktioniert trotzdem.

Wer DAS schafft ?

DU – wenn du es erkannt hast und da raus willst…..

Erkennst, dass ERWARTUNGEN eine Menge  „Nebenwirkungen“ und mit der Realität nichts zu tun haben

und dir einfach nicht dienen.

 

 

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X