Allgemein / Beziehungen / Welt der Gedanken

Erfolg = Zufriedenheit ???

…..und von nun an, lebten sie glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage.

Hand auf´s Herz; glaubst du immer noch, dass wenn du erst einmal den richtigen Job, oder den richtigen Partner gefunden hast, ebenso dein GLÜCK und deine Zufriedenheit gefunden hast ?

Glaubst du, wenn du nur hartnäckig bleibst, nicht vorschnell  aufgibst, sondern weiter und beharrlich an deinen Vorstellungen festhältst ……muß ja mal das RICHTIGE vorbeikommen und dir Glück und Zufriedenheit bescheren ?

Dann kannst du jetzt aufhören zu lesen und deine Zeit weiter mit der Suche verschwenden.

Was ist mit den Menschen los, die im Job oder in der Partnerschaft enttäuscht sind nun anfangen die  „Schuld“ beim Chef, den doofen Kollegen oder einer selbstdiagnostizierten Beziehungsunfähigkeit zu suchen?

unzufriedenheit

Klar kannst du weiter auf den richtigen Moment warten oder dir den richtigen Partner „wünschen“ oder im Universum „bestellen“.

Doch wie wäre es, wenn du dich mal hinsetzt und dir klar wird, dass vom Träumen alleine keine Wünsche war werden und das es deinen echten Willen und Einsatz braucht.

Kannst du für dein Leben akzeptieren, dass NICHTS BLEIBT – wie es gerade ist?

  • alles Schöne kommt und geht
  • alles Blöde kommt und geht
  • nichts ist beständig

Im Wesentlichen liegt unser Schmerz  im festhalten  oder  anders haben wollen.

Solange du dir nicht mal die Zeit nimmst und dir mal anhörst, was du so vor dich hindenkst, wirst du auch nicht erkennen, das die meisten Sorgen und Ängste von dir selbst produziert sind.

Deine Gedanken, die sich pausenlos um DICH drehen haben die Eigenschaft, ALLES und JEDEN entweder auszublenden oder „schlechter aussehen zu lassen.

Von den Übertreibungen in solchen Gemütszuständen mal ganz abgesehen.

Die Freude und das Glück über die tolle Beziehung ist wie weggeblasen, wenn er (oder sie ) etwas macht( oder auch nicht macht ) was DU gerade haben willst.

Solange du der Gewohnheit beiwohnst, dass grundsätzlich DER ANDERE SCHULD ist, in dir dieses unangenehme Gefühl von  Angst, Eifersucht, Neid, Ärger ,Wut oder gar Einsamkeit ausgelöst hat, wird sich auch im Außen nicht viel ändern.

All diese unangenehmen Gefühle haben ihren Ursprung in deiner Art und Weise zu DENKEN.

Doch unser Gehirn ist lern-und ausbaufähiger als du vielleicht denkst. Es ist in der Lage neue Mechanismen zu lernen, wenn du es ihm vormachst. Stärke deinen Willen und erschaffe in dir Ruhe durch Meditation. Wir können unser Gehirn, dem Zentrum für Gedanken und  Emotionen  nicht vom Rest unseres Körpers trennen. Ist dir denn noch nie bewusst geworden, dass schlechte Gedanken, unangenehme Gefühle sich auch im Rest deines Körpers breit machen ??

Ist dir schon mal aufgefallen wie schnell und oberflächlich du atmest ?

Ein langer und tiefer Atemzug – ganz bewusst in den Bauch, beinhaltet den besten Stoff für dein Gehirn – SAUERSTOFF.

Für klare Gedanken.

Gedanken um Probleme und Herausforderungen  intelligent zu lösen ohne sich „schlecht fühlen“ zu müssen.

 

Was es braucht ?

 

Dein Wort – eine Erklärung um was es dir geht.

Das Ziel für einen schönen inneren Zustand, glücklich und frei von besessenen selbstzentrierten Gedanken zu werden um in  dieser Welt das SCHÖNE, was ständig um uns ist  –  wieder wahrzunehmen.

Denn alles – was du in vollkommener Achtsamkeit und Aufmerksamkeit betrachtest – ist wundervoll. Nicht der Alltag frißt die Liebe zu unserem Partner auf…… probier es aus ….. schau deinen Partner, einen Fremden, die Natur ….. mal ganz genau an – bleib mit deiner ganzen Aufmerksamkeit und tief entspanntem Atem bei deinem gegenüber ….. und du erinnerst dich an LIEBE.

Dann weißt du wie wichtig es ist – diesen wichtigen Schritt selbst zu gehen, einen Weg mit mehr Achtsamkeit.

 

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X