Tagebuch / Wahrheit / Welt der Gedanken

Opfer / Schöpfer

Ein guter alter Freund hat mal geschrieben; wenn sich das Opfer am Schopf packt, wird er zum Schöpfer.

Passiert das einfach so ?

Nein – ganz bestimmt nicht

Doch was ist es dann ?

Bei mir war es der Wille – der Wunsch aus dem miesen Gefühl auszusteigen. Ich konnte mir nicht vorstellen, mich von der „Vergangenheit“ oder bestimmten Mustern mehr und mehr einengen zu lassen. Außerdem erschien es mir „zu leicht“ immer nur die Schuld bei den anderen zu suchen.

Je bewusster du wirst – je mehr du von DIR kennst- dich traust hinzuschauen

schindet die Angst

und  eine gewisse Form von Freiheit.

Wer es nicht besser weiß – muß glauben was die anderen einem erzählen

Damals hab ich noch daran geglaubt, das WORTE verletzen.

Ich fühlte mich verletzt

Keine Frage; es gibt Schimpfworte, und bestimmt auch eine UN-Worte doch eins ist aber auch klar;

Lernen hört nicht auf – denn DU entscheidest;

bleib ich Opfer

oder

kreiere ich etwas NEUES – werde ich Schöpfer

         "Du kannst Dich jeder Zeit entscheiden, WIE Du die Worte Deines Gegenübers aufnimmst, die Macht liegt bei Dir, denn 
                       solange WIR selbst unsere Bedürfnisse nicht ernst nehmen, tun es andere auch nicht."   

                                                      Warum nicht damit beginnen    


 

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X