Bewusstsein / Beziehungen / Wahrheit

Kennst du deine eigene „Bedienungsanleitung“?

Mal GANZ ehrlich;

wie oft gibst du dem Job – dem Partner, dem Wetter …….  SCHULD für deinen Stress oder das du „unter Druck“ stehst ??

Wie oft ist eigentlich egal

…….. doch hast du dich nie mal danach gesehnt oder dir gewünscht ANDERS damit umzugehen ???

Bist du jemals auf die Idee gekommen – dass es für DEIN System DEIN MODEL  – DU als hochsensibles EINZIGARTIGES  Wesen  auch so etwas gibt, wie eine Gebrauchsanweisung ?

JA – die gibt es !

…. doch diese Anleitung kannst du nicht einfach von ANDEREN kopieren oder aus dem Internet runterladen.

Es gibt eine Bedienungs- oder Betriebsanleitung und es gibt sie nur ein einziges Mal auf der  ganzen Welt und dient keinem anderen Menschen ausser DIR .

Hast du dir jemals die Zeit genommen DICH zu beobachten – WIE und WARUM du agierst oder reagierst  ?

Wann geht dein System auf „Störung“?

Lassen wir nun auch mal ganz bewusst die These aus dem Spiel, dass deine Position in der Arbeit, dein Chef oder die Wirtschaftslage  SCHULD sind – denn STRESS ist NICHT die Ursache, dass es dir schlecht geht – PUNKT

Hast du nur auch einen Hauch Ahnung 

  • was DEINE Emotionen unter Stress und unter Druck in DIR anrichten,
  • wieviel in DEINEM Kopf los ist unter Stress und unter Druck
  • wie sich DEIN Körper unter Stress und unter Druck verhält

( du kannst die Liste beliebig erweitern; wie du  z.B. körperlich,

geistig und emotional unter Ärger, Wut, Angst, Eifersucht, Neid, Vergleich, Trauer allerdings auch auf Dankbarkeit, Freude, Zuneigung, Gelassenheit und Ruhe anspringst )

und wie sich all das auf DICH, deine Gesundheit , dein Leben, deine Beziehungen in der Familie, an der Arbeit und Bekannten und Freuden  auswirkt

 

Aus unserem eigenen Betrieb weiß;

geht unter bestimmten Bedingungen die tollste „Anlage“ auf STÖRUNG und richtig gute Techniker – die die Anlage kennen-  wissen wie sie ein solches Gerät wieder „in Betrieb setzten“. Jedes noch so kleine DING hat eine Bedienungsanleitung. Um  Fehler und Störungen zu vermeiden, studieren wir Bedienungsanleitungen. Kannst du das auch von DIR behaupten ?????

Weißt DU wie dein hochsensibles einzigartiges Model „funktioniert“ um den größten Nutzen für Deine LAUFZEIT zu erreichen?

-ACHTUNG –

wir sind hier auf der Erde

OHNE UMTAUSCHRECHT

Dennoch gibt es mittlerweile EINIGE, die wissen wie IHR Modell unter extremen Bedingungen voll funktionstüchtig und  handlungsfähig ist – Menschen auf der ganzen Welt die erfolgreich sind – doch leider ist ihre Bedienungsanleitung NICHT ÜBERTRAGBAR !!!!

ICH habe nach 45 Jahren endlich Menschen entdeckt – die mich dabei unterstützen  – meine eigene Bedienungsanleitung – für ein tolles Leben zu entdecken. Auf diesem Weg habe ich mich von  einigen Störprogrammen wie  „Raubkopien“ – Viren – SPAMs “ und  allerlei Müll in meinem System frei machen können.

Nicht das wir uns falsch verstehen – ICH SELBST habe diese Programme, Konzepte und Glaubensmuster gewählt. Das ging ganz schnell, wenn ich hier und da  „besser“ oder anders sein wollte – ebenso erfolgreich oder charmant wie Mister oder Mrs. ERFOLGREICH.

Seit den letzten 2 Jahren mit meinen Mentoren an der OWA nutze ich  jede freie Minute um mich zu  beobachten und zu reflektieren ( manchen nennen es  auch meditieren) denn diese ZEIT ist es WERT, MIR und MEINEM System auf die Spur zu kommen –  für ein wundervolles Leben .

Mit mir ( also meinem Körper und Geist )  meiner Familie und der Welt um mich herum – ganz OHNE Garantie und  einer mir unbekannten  LAUFZEIT .

 

Macht euch einen wundervollen Tag – denn ihr habt so viel mehr drauf, als euch bewusst ist !!!!

Ute

P.S.

Ich möchte euch mein identifiziertes „Störprogramm“ zeigen, was mich die meiste Zeit auf STANDBY hielt;

Glaube es, weil Mama, Papa, Oma ,Opa Lehrer Vorbilder oder Bekannte  es gesagt haben.
Glaube, weil alle es glauben.
Glaube, weil es geschrieben steht.
Glaube, weil es als heilig gilt.
Glaube, weil ein anderer es glaubt.

Denk nicht mal dran – an DAS zu glauben 
 was Du selbst als wahr erkannt hast.

 

Wie das Leben so spielt …….

Ein paar Stunden später – als ich diesen  Beitrag über die Bedienungsanleitung geschrieben habe – bekam ich einen Anruf, dass meine Mama im Pflegeheim gefallen ist und gerade ins Krankenhaus gebracht wird.

2. Anruf -“ Bitte kommen Sie sofort ins Krankenhaus für eine Unterschrift  – ihre Mutter muß morgen operiert werden – Diagnose Oberschenkelhalsbruch…und bringen Sie die Vollmachten mit“

Dort angekommen war ich mit der Situation überfordert….

Mama lag da – wie unter Schock – starrte mit weit aufgerissenen Augen an die Decke – ein Arzt der mir erklärte, das „unsere Zettel“ ( Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht) jeder ausfüllen kann und solange nicht juristisch beglaubigt NICHTS wert sind , mir bei Erklärungsversuchen andauernd ins Wort fiel  um mir zu erklären, dass ich keine Ahnung habe…….

Hinzu kreisten meine Gedanken um meine kurzbevorstehende Reise nach Indien…..

In diesem Moment war ich NICHT ruhig und gelassen ……auch noch Momente später, habe ich heftig über den Arzt und die Situation drumherum geurteilt

……….

Dank meiner „Bedienungsanleitung“ weiß ich,

dass ich unter Verletzungen dieser Art auf Störung  gehe und dazu neige – aus einer Mücke einen Elefanten zu machen ( wenn wir den Arzt mal als Mücke bezeichnen wollen ! ) auch fällt mir das grundsätzliche Aushalten der Situation schwer  da ich schnell etwas „VER-BESSERN“ will – weil ich mit der ersten  Situation unzufrieden bin ……. doch diese Unruhe entsteht in kürzester Zeit durch viele neue Situationen . Wie ein plötzlicher Sturm einen See stark aufwühlen kann ….. und es vorerst NICHT möglich ist , weder auf den Grund zu schauen noch Dinge untereinander abzuwägen…..Mein Fokus liegt auf den Dingen die MIR nicht gefallen und werde blind für ALLES um mich herum – auch DAS  was „gut läuft“

und mir hilft MUSIK – die mich an ganz besondere Momente erinnert !! in denen es nicht mehr „nur“ um mich geht …..die Hilfe und wunderschöne Dinge die mir im Leben passiert sind und dieses Ute – ICH nicht wirklich da ist …..sondern eine Summe aus vielen Millionen Umständen

Mit tiefen Atemzügen wird  das „Bild“ im Kopf  weiter und weiter ….. kein Sturm mehr im Wasserglas …..

Gestern morgen saß ich 2 Stunden vor der Operation an Mama´s Bett – hielt einfach nur ihre Hand ………… nach und nach wurde alles  ruhiger -und als sie  geschlafen hat –  habe ich das Zimmer verlassen.

Die Operation hat nun doch länger gedauert als geplant – sie  bekam eine neue Hüfte und ein sehr netter Arzt kam nach der Aufwachphase 3x zu ihr ins Zimmer um nach ihr zu sehen………..

dies war am 28. Oktober 2014

 

 

 

 

 

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X