Allgemein

inneren Frieden „trainieren“

Gestern hat mich spontan die Zoom Session mit Bianca angesprochen……und hab mitgemacht.

Ich mag dieses dranbleiben an dem, was mir wichtig ist – ein anderes Bewusstsein für bestimmte „normal“ Dinge zu erschaffen.

Dazu gehört, dass ich es ganz oft besser weiß – und trotzdem gar nicht danach lebe.

Ähnlich wie der Spruch; EIGENTLICH bin ich viel netter – ich komm nur nicht so oft dazu….“

Ein bedeutsames Thema ist für mich FRIEDEN!

Frieden im Kopf  –

Ich hab bei mir wahrgenommen, dass ich durch das blitzschnelle und auch unbemerkte Urteilen UNRUHIGER. Dies führt – wenn es unbemerkt weiter läuft – bis hin zum Krieg.

Ja – immer noch im Kopf – und  „mein Gegner“ kriegt es so richtig ab

und weiß du was dann passiert ?

Ich bekomm von meiner Umgebung un d den Menschen um mich herum NICHTS mehr mit.😣

Also – entweder weiter machen wie bisher und daran festhalten, nasses normal ist – nicht wirklich schlimm ist….. man sowieso nichts daran machen kann ……

ODER

ich übe….. mich im FRIEDEN im Kopf.

Für mich ist das wichtig.

Hast du dir diese Frage auch schon mal gestellt ?

Wie wichtig ist dir Frieden ? oder WAS ist für dich Frieden ?

 

Machst du es an einem Ort fest ? ….mit leisen und sanften Tönen ?

Was ist es  ?

…..

Jeder kennt das; du sitzt z.B. im Urlaub, mit deinem Liebsten oder der Familie,  an einem wundervollen Ort umgeben von einer atemberaubenden Landschaft….. und du bist TROTZDEM genervt.

Unruhig – innerlich im Stress.

 

Du warst bisher davon ÜBERZEUGT, dass Du eine ruhige und gelassene Person bist – jeder, der dich kennt schätz das auch an dir  – und dennoch bist du vor ein paar Minuten wegen deinem Partner oder deinem Kind vollkommen ausgerastet …….

und fühlst dich nun einfach nur schlecht…..

da ist dieser Stress im Kopf – diese Stimmen “ wie konnte das passieren?“ – „hoffentlich hat das niemand gesehen“  „was sollen die anderen nun von mir denken?“ “ „was ist bloß in mich gefahren, ich bin doch sonst nicht so “ “ was, wenn er mich nicht mehr mag“ – “ das wird er mir nie verzeihen“

Was passiert da ……?

Nehmen wir so schnell überhaupt wahr, dass IN uns etwas diesen „schlechten Moment“ NICHT akzeptieren will

– nicht ANNEHMEN kann – ganz im Gegenteil – Krieg führt –   „Wir wissen es doch besser !“  viiiiiiieel besser !!!

Tja und schon haben wir den Schlammassel.

Hätte, wenn und aber …….

…..auch wenn ich um all diese besonderen Teaching weiß, heißt das NICHT, dass ich es IMMER und JEDERZEIT anwenden kann …..

haha – am Anfang gab es eine Zeit, da hab ich mich tatsächlich schlecht gefühlt, weil ich es anderen erzählt habe und selbst nicht schaffen konnte. Den MUT hinzuschauen – bei sich selbst – ist ein ersten toller Schritt.

KEIN Widerstand mit dem was gerade IST. IN mir. Akzeptieren dass ich gerade so gehandelt habe, wie ich gehandelt habe. Zurückspulen geht ja eh nicht ….doch durch innere Vorwürfe, sich schuldig fühlen, Scham …… hat bis heute NICHTS verändert.

Doch – wir fühlen uns dann noch blöder.

 

 

 

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X