OWA Video´s

Eine persönliche Erfahrung von T.Rock nach einem Kurs der OWA

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Create Synchronicities. Transform Lives. from One World Academy on Vimeo.

Vor kurzem wurde dieses Video von der OWA geteilt und es hat mich sehr berührt, wie offen und ehrlich Thomas über sein Leben erzählt.. Was ihn antrieb, was er hinnahm…… und er ist nur ein Beispiel von vielen. Von Vielen, die es noch nicht einmal erkennen – nicht die Möglichkeit haben – es zu transformieren – es für „Normal“ halten, sich weiter abzurackern und sich weiter schlecht fühlen und einfach immer weiter machen ……

Für all die – die nicht so gut English verstehen –  hier die Übersetzung von T.Rocks Erfahrungen auf dem Campus der One World Academy – nach dem  Kurs Field of Transformation

„Ich bin auf einer Farm aufgewachsen und hab immer hart gearbeitet.( ….. dann spricht er über eine Übung die sie gemacht haben – sich zwar nicht mehr an den Namen erinnert und sie fälschlicherweise für eine 0-Nummer gehalten hat und genau das Gegenteil bewirkt hat)

Ich habe Erfolg dazu benutzt um zu überspielen, dass meine Eltern nie emotional für mich da waren. 

Meine Mutter war Zigeunerin und sie hat mich einmal in einem Einkaufszentrum aus den Augen verloren. Ich hab mich immer – wie ich  in den Übungen hier festgestellt habe – mich immer allein gefühlt. 

Mein Vater war Deutscher,  in Holland aufgewachsen, und immer wenn wir saus der Schule kamen mußten wir hart arbeiten. „Seh zu dass du an die Arbeit kommst“ Doch er hat mich immer spüren lassen, das ich nie genug war. Ganz egal wie hart ich gearbeitet habe, und meine Anstrengungen noch verdoppelt habe  – war es für ihn nie genug. 

Ich habe dann beschlossen – mich noch mehr und mehr und mehr und mehr anzustrengen.

Ich wurde ein sehr guter Sportler … auch an der Arbeit, doch ich habe immer versucht dieses Loch zu füllen und mich dadurch selbst sabotiert.

Ich habe früh geheiratet, wurde schnell Millionär und hab schnell alles wieder verloren was sich immer und immer wieder wiederholt hat und es kam – wie es viele kennen zu einem Burn-out. 

Du versuchst so verdammt viel und du denkst, dass du so viel tun mußt – du fühlst dich allein – wie in einem Loch was sich endlos anfühlt und jedes Mal wenn du es geschafft hast auf die Spitze des Bergs zu klettern hast du nur gesehen, dass es noch viel höhere Berge gibt – die es zu besteigen gilt. 

Du mußt also deine ganze Kraft zusammen nehmen und dich wieder motivieren und wieder loszulegen und denkst; jetzt ist es gut genug – doch es ging immer und immer wieder so weiter. 

Dann hab ich damit begonnen meine Beziehungen zu benutzen um die Lücke zu füllen und von den Frauen verlangt mich so sehr zu lieben und sie sollten mich so sehr wertzuschätzen, dass es mich erfüllen sollte. 

Doch wenn die Beziehung auseinander ging – sie mich nicht mehr wollten oder liebten, bin ich handgreiflich geworden – und echt aggressiv.

Es war nie gut genug.

Ich habe mich in diesen Prozessen selbst als diese einsame Person gesehen die es so sehr versucht und trotzdem fühlte ich mich meist hilflos. 

Und nach unserer Diskussion – ich hab die genauen Worte vergessen – doch es ging darum;

Was passiert – wenn du eine innere Haltung einnimmst – in der es nicht mehr darum geht,  getestet zu werden ? 

Ich hab mich immer nur gefühlt als werde ich geprüft. 

Als ich mal gefeuert wurde oder mich ein Geschäftspartner verlassen hat, hab ich den Geschäftsbereich gewechselt um sie zu zerstören, um sicher zu stellen, dass ich der Beste bin. 

Wenn du mich nicht in dein Team aufnehmen willst  – wirst du einen hohen Preis dafür zahlen müssen. Nach diesem Motto hab ich gelebt. 

Wenn ich eine Beziehung hatte, wollte ich eine bessere um zu testen, ob ich es erreiche, was ich vermisse  – grauenvoll. 

Dann wollte ich mich persönlich weiterentwickeln. Ich habe bestimmt jeden Kurs auf diesem Planeten besucht und hab alle Übungen gemacht die man machen kann und viele haben bestimmt gedacht ich bin verrückt – doch ich wollte der Beste sein. 

Als Uttama mir etwas aufgezeigt hat, kam alles zusammen; ganz gleich wie seht ich mich auch anstrenge – es ist nur 50 % meinen Potentials …. du sabotierst dich selbst. 

Was – wenn du deine Anstrengung, deine Vision aus einer anderen Haltung mit einer anderen Einstellung hervorbringen kannst?

Und ich dachte – WOW – das macht so viel Sinn, denn ich habe diese Last auf meinen Schultern gespürt. 

Ich muß mich gar nicht die ganze Zeit beweisen und da waren noch viele andere Dinge die sich toll angefühlt haben. 

Ich hab nur wenig geschlafen, hab mich super gefühlt, war dann hellwach und hab mich hin und her gewälzt, im Bett meditiert und bin dann aufgestanden und hab auf mein Handy geschaut. Es gab einige Nachrichten. 

Darunter waren 4 Emails auf die ich schon lange gewartet habe- so zwischen 14 Tagen und 8 Monaten. 

Bei einer ging es um eine wichtige Beziehung die ich mit einer einflußreichen Person aufgebaut habe, der sagte; es tut mir leid – ich hab lange gebraucht um wieder zu dir zurückzukommen – doch jetzt bin ich in der Lage mit dir zu kooperieren. 

Eine andere Person hat mir Geld geschuldet und hat mir einen Link gesendet – „hier ist dein Geld „

Eine andere Person, mit der ich mich treffen wollte, der mir aber die ganze Zeit ausgewichen ist, sagt plötzlich; es tut mir leid, dass ich so lange nicht erreichbar war – doch jetzt  – hier bin ich. 

Und dann war da noch einer – ich hab aber gerade vergessen was es war……

WOW

so muß es sich anfühlen loszulassen 

sich zu ergeben 

es ist einfach nur wundervoll

DANKE „

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X