Allgemein / Beziehungen / Wahrheit

Normal oder Außergewöhnlich ?

Was ist eigentlich Normal ?

im Internet steht u.a.

  1.  den vorhandenen gesellschaftlichen, wissenschaftlichen, medizinischen, subjektiv erfahrenen Normen oder Regeln  entsprechend, ohne Steigerung.
  2. über längere Zeiträume ähnlich ablaufenden Ereignissen entsprechend; also; normalerweise 

Bezeichnest du dich selbst als „normal“?

Fällst du auf ?

Bist du anders ?

Wie geht es dir damit ?

In der Schulzeit meiner Kinder sagte mir der Direktor vom Gymnasium  wortwörtlich;

„Frau Wulfert – ich kann sie nicht leiden – Sie und ihren Sohn – Sie sind mir zu exotisch ! ….und wieso spielt ihr Sohn kein Fußball ?“

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern – dass ich es damals gar nicht lustig fand „anders“ zu sein. Mein Sohn auch nicht ….Wir haben damals viele unschöne Dinge erlebt….. ja – und manchmal wollten wir einfach nur normal sein – wie alle anderen auch.

Tja – Kindergarten – Schule war nicht gerade auf EINMALIGE PROZESSE und kleine WUNDER, was Kinder ( und deren Eltern !) nun mal sind, ausgelegt.

Kein Kind erfüllt von sich aus eine Norm.

Wie sagte selbst der Pfarrer auf der Beerdigung meiner Mama;

Menschen werden als Original geboren und viele sterben als Kopie. Doch Christa ist bis zuletzt ein Original geblieben – auch wenn sie damit oft angeeckt ist. 

 

 

Bei den vielen Wünschen die wir im Leben haben und den Zielen die wir uns stecken, haben die Wenigsten mit  Zufriedenheit zu tun. Wir gehen einfach davon aus, wenn wir erst das gesteckte Ziel erreichen, das Glück und die Zufriedenheit gleichzeitig dabei ist.

…doch weil dem nicht so ist – machen wir weiter – strengen uns noch mehr an und suchen weiter  im Außen nach dem Außergewöhnlichem …..

….. auf der Suche nach der Zufriedenheit oder dem großen Glück.

Wie gut kennst du dich selbst? Wo bist du in Normen gefangen?

 

 

Ich kann mich noch gut daran erinnern, ich hatte ALLES was ich mir als Mädchen einmal gewünscht hatte; einen tollen außergewöhnlichen Mann, zwei Kinder – am liebsten einen Jungen und ein Mädchen, einen Hund, ein Haus mit tollem Garten ….. und ich hatte sogar einen Kombi – mit 33 Jahren und dachte mir; oh je – jetzt hab ich schon alles was ich mir gewünscht habe – und jetzt ?

…..ich bin ganz ehrlich – da ich nicht sooo glücklich war – als ich sein „müßte“ ( da ich doch alles hatte was ich wollte) begann ich, mir Vorwürfe zu machen, hatte Schuldgefühle, da war dieser Druck – dieses Glück und Dankbarkeit  fühlen zu müssen.

„Normalerweise müßte ich viel zufriedener sein  ……doch ich konnte es nicht fühlen“

Doch GENAU damit beginnt der Prozess – raus aus der Norm

Ganz egal wie du gerade drauf bist – du ganz allein fühlst es und kannst dich auch damit wohlfühlen.

Ganz egal wie deine Bude gerade aussieht – du fühlst dich erst schlecht – wenn sie „anders“ aussehen sollte.

Wege in ein außergewöhnliches Leben beginnt mit dem Mut hinzusehen – zu fühlen,  was jetzt da ist. Es geht nicht darum was normal ist und was sein sollte. Es geht darum, dass du dich erst mal mit dir wohl fühlst wie du bist, deine Talente und Vorlieben entdeckst.

Doch erwarte nicht, dass dies über Nacht geschieht.

Nimm dir Zeit

Steig mal aus – aus dem Zug der Normalität und geb dir mal soviel Zeit – wie es braucht.

Wenn du DIR nicht genug Zeit und Raum gibst – und geduldig mit dir umgehst – wer dann ??

 

 

 

 

 

 

 

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X