Allgemein / Beziehungen

Lösungen haben nichts mit Magie zu tun

Jeder Mensch hat seine ganz eigene Art und Weise zu lernen.

f73ac170-423f-4445-b476-fb1887e6e0ea

 

In einigen Bereichen lernen wir schneller als in anderen Bereichen. Ich hatte z.B. in meiner Schulzeit Schwierigkeiten mit Mathematik und in Deutsch lief es dafür ganz gut. Ich konnte sehr viele Instrumente spielen, doch keine Noten lesen.

Uns wurde schon in der Schule beigebracht, dass wir uns um Erfolg zu haben anstrengen und kämpfen müssen. Hier und da auch die Ellenbogen ausfahren sollten.

Meistens geht es  „besser- sein“ und immer „besser-werden“

Wenn es Probleme und Herausforderungen gibt sucht man Lösungen.

Manche Probleme können wir selbst lösen, indem wir die Betriebsanleitung eines Kaffeeautomaten oder der Waschmaschine studieren.

Wenn das nicht ausreicht – wenden wir uns an Experten.

Doch wann wünschen wir uns Magie, Gnade oder gar einen besonderen Segen ?

1910631_584351005010988_7424643028512509762_n

Wann  kommen Gott, Engel, Energiearbeit oder etwas in der Art ins Spiel ?

Als ich 2008 zum ersten Mal nach Indien reiste, gab es in meiner Vorstellung keine Grenzen mehr. Wenn Jesus schon über Wasser laufen konnte, was haben dann erst die Inder alles drauf, wie z.B. schweben sie beim Meditieren sie in der Luft……

 

Lange Zeit hatte dieses Land und seine Menschen etwas geheimnisvolles für mich. Doch auch sie kochenw mit Wasser und wenn sie wirklich zaubern könnten, sähe die Welt wahrscheinlich anders aus. ( keine Ahnung ob besser oder schlechter )

Das Wertvollste was ich dort an der One World Akademie kennengelernt habe, ist „die Sache mit dem Bewusstsein“.

Eine Reise ins ICH, die spannend wird, wenn unser Körper insbesondere unser Verstand den „Autopiloten“ eingeschaltet hat. Es kommt der Forschung und Entwicklung deiner eigenen Bedienungsanleitung im Hirn sehr nahe.

Seitdem kann ich immer besser und anders  in Konflikten (re) agieren und dennoch kann ich es niemand beibringen, denn es ist eine individuelle Reise und ein individuelles Lernen und Wachsen.

Anandagiri hat in einem seiner Vorträge von einem Ehepaar berichtet.  Sie reisten aus den  USA nach Indien , um KrishnaJi – dem Gründer der OWA,  in ihrer Ehekrise um Hilfe zu bitten.

Sie waren sehr darauf fokussiert eine Lösung zu finden und sie hofften und bauten darauf, das KrishnaJi irgendeine Magie auf Lager hat, um diese Beziehung zu heilen.

Doch er sagte ihnen etwas sehr Schönes. Einfach aber schön;

“ Wer soll dich denn besser kennen,  als du selbst ?“

Wenn du wirklich nach einem Durchbruch suchst, solltest du über dich und in dir Erkundigungen einholen und in dir nachforschen. Du solltest deine Gewohnheiten kennenlernen, Gewohnheiten und Vorgänge die diese Konflikte auslösen. Du solltest deine Gewohnheiten und Denkvorgänge erkunden die diese Traurigkeit in dir hervorrufen. Geh bis an die Wurzel der Traurigkeit

…….. dann wirst du einen Durchbruch erfahren.“

Es ist wirklich ein Problem, wie wir in Erziehung und Gesellschaft mit Sorgen und Nöten umgehen ; wenn wir Angst haben wird uns erzählt;  Jeder hat Angst, das ist ganz ok und ganz normal,  selbst wenn es uns innerlich richtig dreckig geht, wird uns erzählt, dass das Leben nun mal kein Ponyhof oder Wunschkonzert ist – das ist ganz normal und geht auch wieder vorbei. 

Wenn wir uns für eine außergewöhnliche Art zu leben entscheiden –  beginnen dafür “ zu brennen“, in uns selbst nachforschen , Erkundigungen einholen um innere  Durchbrüche zu erfahren brauchen wir keine neuen Wege, Therapeuten oder Gurus oder irgendjemand, der uns sagt, was wir tun ( oder lassen ) sollen.

 

 

 

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X