Allgemein / Wahrheit / Welt der Gedanken

rund um Angst

Angst ist ein Gefühl – das keiner mag.

Doch Angst entsteht nicht „einfach so“aus einer Situation heraus.

Beispiel : Du gehst Abends – es ist bereits dunkel – auf einem spärlich beleuchtetem Weg alleine nach Hause. Du hörst etwas hinter dir – drehst dich um – und siehst einen Mann, der sich dir immer schneller nähert…….

In deinem Kopf gehen deine Geschichten mit dir spazieren ….. und lösen ein Gefühl aus: ANGST

Du drehst dich nochmal um und der Mann kommt näher und näher …. du bleibst stehen ….. und der Mann überholt dich – legt noch einen Zahn zu – um den Bus  – an der Haltestelle ein paar Meter vor dir, hinter der Biegung zu erwischen. 

ANGST entsteht nicht jedes Mal, nicht automatisch und immer dann, wenn ein Mann hinter dir unterwegs ist –  im Dunkeln…..

Es sind deine Gedanken, die dir eine Idee oder Vorstellung erschaffen, was nun für schrecklichen Dinge oder Situationen passieren könnten……

Chaotische Vorstellungen angehäuft mit zahlreichen schmerzvollen Möglichkeiten. Dies erzeugt das BLÖDE GEFÜHL von ANGST und da alles recht schnell IN UNS abläuft – sind wir gewohnt der Situation oder der Person die SCHULD zu geben und halten all das für vollkommen NORMAL.

Blöd wird es, wenn ANGST unseren Alltag bestimmt. Außerdem ist es nicht erstrebenswert und auf Dauer aus ANGST zu handeln, oder besser gesagt, was wir nicht machen…..

Im Zustand der ANGST ist keine INTELLIGENZ vorhanden. Was bleibt ist Kampf oder Flucht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dies ist NICHT MEIN Video und habe bisher keine Hinweise zu Urheberrechten finden können

JA – es braucht MUT sich SEINEN Ängsten zu stellen und  kein Mensch wird sie dir „einfach so“ nehmen können.

Du befreist dich – indem du dich auf eine innere Reise begibst und dir deine Gedanken genauer anschaust.
Also ganz egal welches Gefühl dich zum „RÜCKZUG“ oder „FLUCHT“ bewegen möchte
1.) ERKENNE – dass du ins stocken kommst ….. weil ein doofes Gefühl hochkommt,
2.) SCHAU DIR DEINE GEDANKEN AN …..( hör dir innerlich mal zu was du dir erzählst oder schreib es mal auf, um es sich später anschauen zu können)
3.) dann REALISIERST du – dass DEINE GEDANKEN dich hindern – mit einem GUTEN GEFÜHL weiterzumachen

WER will dich dann noch aufhalten DAS zu tun – was Dir und ANDEREN dient und sogar viel Freude macht.

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X