Freiheit

frei sein….

Ich habe die Freiheit, zu sagen was ich will
Ich habe die Freiheit, zu denken was ich will
Ich habe  die Freiheit, zu reisen wohin ich will

Ist das Freiheit ?

auf den ersten Blick vielleicht ja

Wo fängt sie an – wo hört sie auf ?

Bin ich frei weil ich GLAUBE, frei zu sein ?

mit meinen Überzeugungen?
mit meinen Feststellungen ?
mit meinen Idealen?
mit meinen Ängsten ?
mit meinen Zwängen ?
mit dem Gefühl von Einsamkeit ?
„wie immer“ zu reagieren ?

In Gedanken
im Kampf oder Flucht
im Widerstand
Recht haben wollen

ist das Freiheit ?

Für mich hat FREIHEIT
ganz viel mit BEWUSSTSEIN
zu tun
weiter werden
sich ausdehnen
weitere Kreise ziehen
mit Verständnis
Frieden
annehmen
Wahrheit
echt sein

erst bei mir
mit mir
dann….
immer weiter

da kommt mir das Lied von Xavier in den Sinn

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Glaubst du, dass der Wind weht,
Weil irgend jemand sagt „Wind, weh jetzt“
Glaubst du, dass die Sterne, die am Himmel stehen
Leuchten, weil irgendwer sie anknipst? Glaubst du das?
Glaubst du, dass die Elemente tun, was sie sollen,
Und nicht, was sie wollen? Glaubst du das? Glaubst du das?
Wenn du das glaubst, dann wirst du nie sehen
Und verstehen, was ich mein, wenn ich sag‘
Ich will Freisein,
Frei wie der Wind, wenn er weht.
Ich will Freisein,
Frei wie ein Stern, der am Himmel steht.
Ich will Freisein,
Ich will Freisein, nur Freisein, nur Freisein, nur Freisein.
Ich will Freisein, nur Freisein,
Ich will Freisein, nur Freisein, nur Freisein, nur Freisein.
Glaubst du, dass die Erde
Aufhören würde, sich zu drehen,
Wenn irgendwer entschiede,
Dass es besser wär‘ für sie zu stehen? Glaubst du das?
Glaubst du, dass irgendwer, irgendwo, irgendwann
Für dich dein Leben leben kann? Glaubst du das? Glaubst du das?
Wenn du das glaubst, dann wirst du nie sehen
Und verstehen, was ich mein, wenn ich sag‘
Ich will Freisein,
Frei wie der Wind, wenn er weht.
Ich will Freisein,
Frei wie ein Stern, der am Himmel steht.
Ich will Freisein,
Ich will Freisein, nur Freisein, nur Freisein, nur Freisein.
Ich will Freisein, nur Freisein,
Ich will Freisein, nur Freisein, nur Freisein, nur Freisein.
Glaubst du, dass dein Leben
Bereits geschrieben steht,
Und dass irgendwo ein Weiser
Für Dein Tun die Konsequenzen trägt, glaubst du das ?
Glaubst du, dass von allen Leben auf der Welt eins
Wertvoller ist als dein’s ? Glaubst du das? Glaubst du das?
Wenn du das glaubst, dann wirst du nie sehen
Und verstehen, was ich mein, wenn ich sag‘
Ich will Freisein,
Frei wie der Wind, wenn er weht.
Ich will Freisein,
Frei wie ein Stern, der am Himmel steht.
Ich will Freisein,
Ich will Freisein, nur Freisein, nur Freisein, nur Freisein.
Ich will Freisein, nur Freisein,
Ich will Freisein, nur Freisein, nur Freisein, nur Freisein
Songwriter: – Setlur / Martin (de 1) Haas / Moses Peter Pelham
Songtext von Freisein (Nachtschicht am Meer) © Warner/Chappell Music, Inc

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X