Allgemein

Gedankensupermarkt

Wenn du in einen Supermarkt gehst, wirst du viele Dinge sehen –
einige davon willst du haben und einige nicht.
Dennoch wirst du dich nicht beim Geschäftsführer darüber beschweren,
dass er Produkte im Regal stehen hat, die dich nicht interessieren.
Du konzentrierst dich nur auf das, was du kaufen möchtest
und wozu du hergekommen bist.

Genauso solltest du mit den verschiedenen Gedanken umgehen,
die in dir auftauchen:
Du musst wachsam und bewusst sein
und dein Unterscheidungsvermögen einsetzen,
um zu ermessen, welche Gedanken dir helfen, dein Ziel zu erreichen und welche nicht.
(Auszug aus Ammas Antwort auf eine Frage bezüglich negativer Emotionen)

Author

mail@utewulfert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X