Veränderung

Hast du dich schon einmal gefragt, was für DICH Veränderung bedeutet ?

Ist es der neue Haarschnitt, ein neuer Look, der andere Job ………

oder kannst du dir vorstellen, Bekanntes mal von einer anderen Seite zu betrachten ?

Nicht immer mit dieselben Geschichte ?

Vielleicht sogar mal GANZ OHNE Geschichte drumherum ?

Denn erst deine Geschichte macht aus den Fakten um dich herum ein Drama oder Comedy.

Wenn uns etwas nervt und ärgert sind wir so damit beschäftigt ETWAS zu ändern, ( am liebsten auch gleich die Personen um uns herum!!! ) dass wir ganz vergessen es komplett verändern zu können, indem wir es aus einem neuen Blickwinkel betrachten

  • ohne dieselben Urteile
  • ohne dieselben Bewertungen
  • ohne dieselben Erwartungen

Probier es aus ….

….wenn nicht JETZT – wann dann ??

Ich hab hier ein kleines Beispiel;

gestern schrieb eine tolle Frau folgenden Artikel;

Die unzufriedene Frau

Nein ich meine nicht die Jammernde und die nichts Verändernde. Ich meine die Frau die keine Kompromisse eingeht, die sich nix schön redet oder einredet und wenn doch… sich selber nicht mehr damit anlügt. Die, die sich nicht einer Vorstellung von Harmonie hingibt, sondern die, die es wissen will. Ihre Wahrheit entflammen will, immer wieder neu, immer wieder anders.

Die unzufriedene Frau

Sie ist herausgewachsen aus den alten Vorstellungen: Mann, Haus, Kinder. Sicher hadert sie, sicher quält es sie, sicher ist sie sich dem Schmerz bewusst, diese Idee loszulassen. Manchmal kann es lange dauern, machmal kann es sein dass sie von der Bequemlichkeit fast wieder verschlungen wird. Aber eben nicht.

Die unzufriedene Frau

Ja sie ist keine Leise, Flüsternde, immer Ja-Sagende. Sie redet nicht um den heissen Brei, sie spricht an und aus, was sie quält, was sie ankotzt, was sie will und was sie nicht will. Und sie kann auch die Schnauze halten, wenn es Energieverschwendung ist. Sie gibt nicht einfach auf. Sie lässt nicht einfach so ihre Liebe zum Mann los. Sie versucht ihn mitzureissen, in ihre Welt des Abenteuers, der Sehnsucht.. und ja.. manchmal will er.. und manchmal eben nicht.

Die unzufriedene Frau

Braucht keinen Mann zur Zirde. Oder aus Angst, sie könnte es alleine nicht schaffen, oder nur damit sie Kinder zeugen kann. Sie braucht keinen Mann, der seinen Hintern nicht bewegt und sie nicht herausfordert um das Feuer in ihr noch mehr zu entfachen und es auch zu hüten, wenn ein Waldbrand droht.

Die unzufriedene Frau

Gibt nicht mehr dem Aussen Schuld. Damit gibt sie sich nicht zufrieden. Sie will graben, forsche, herausfinden, entblättern, entblösen.. und sich selber häuten. Ja das kann unbequem sein, verdammt weh tun, und für das Umfeld nervig werden. Aber lieber kommt sie mit Ablehnung klar, als die Lüge ihrer Ahnenlinie aufrecht zu erhalten.

Die unzufriedene Frau

Verbiegt sich nicht für andere. Sie hat gelernt lieber als „nie zufrieden“ geschimpft zu werden, als darauf zu verzichten, was ihr glühendes Herz schon lange weiss und ihr pulsierender Schossraum schon lange fordert.

Die unzufriedene Frau

Sie hat hat den Unterschied erkannt zwischen ihrem Gejammere, oder sich lautstark und handlungsstark für Dinge die ihr wichtig sind einzusetzen.

Die unzufriedene Frau

Sie hat es kultiviert, ihre Trotzigkeit ausgetauscht gegen Klarheit und Stärke und Ihre Rebellion gegen notwendige Disziplin und Selbstverantwortung. Sie macht lieber ein Drama zuviel, als dass sie für immer schweigt.

Die unzufriedene Frau

Ist wenn sie in ihre Selbstverantwortung kommt eine wahrhafte Heldin, eine die verändert, eine die aufschüttelt, eine die erkannt hat, dass ihr Auftrag darin liegt, ihren Schmerz, ihren Missbrauch in eine besondere Art der Kunst zu verwandeln. Darin erkennt sie ihre Berufung.

Die unzufriedene Frau

ist willkommen in unserem Kreis.

AHO

Moksha Devi

www.mokshadevi.rocks

 

Nicht nur das mich der Artikel sehr berührt hat – es war die Antwort einer Leserin ;

Danke dir, jetzt kann ich endlich stolz darauf sein, eine unzufriedene Frau zu sein!

 

Stell dir kurz mal vor – was passiert – wenn sich die Grenzen verschieben –

unzufrieden zu sein ist gar nicht mehr schlecht – sondern nur eine Folge von verschiedenen Bewertungen

 

NICHTS ist in Stein gemeißelt

Wir sind so gewohnt etwas FESTZUHALTEN  –

ganz gleich wie schlecht es uns damit geht

 

Veränderungen sind nichts schlechtes ..😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.